Markt-News

Der Chart zeigt die Entwicklung der Pelletpreise der letzten fünf Jahre. Es wird hier schnell ersichtlich, dass es bei Holzpellets nicht die täglichen Schwankungen gibt, wie dies beispielsweise am Heizöl-Markt der Fall ist. Die Anpassungen der Pelletpreise erfolgt in der Regel ein bis zweimal pro Monat.

Entscheidend für die Preisentwicklung ist hauptsächlich der Rohstoffeinkauf der Pelletproduzenten. Je nach Auftragslage in der holzverarbeitenden Industrie, fällt viel oder weniger Sägespäne bzw. Restholz an, dass dann zu Holzpellets verarbeitet werden kann. Da viele Pelletsproduzenten gleichzeitig auch Pellethändler sind, erfolgt die Anpassung hier oft sehr zeitnah, wenngleich mittlerweile die Pelletlieferanten auch große Lagerkapazitäten vorhalten, um Marktschwankungen ausgleichen und auch Nachfragespitzen abfedern zu können. Daher hat die Schwankungsbreite der Pelletpreise in letzter Zeit auch deutlich abgenommen.